Veranstaltung - VT02170 - VTT003131

Humane Herpes Viren – von „harmlos“ bis gefährlich!

Herpes-Erkrankungen werden durch verschiedene Viren hervorgerufen. Zu den Erregern
zählen insgesamt acht Virenarten, die jeweils Auslöser für spezifische Krankheiten sind. Zu
den bekanntesten gehören Herpes simplex und Herpes Zoster. Typisch für diese Erreger ist,
dass sie nach der ersten Infektion lebenslang in menschlichen Zellen überleben und dort
jederzeit wieder aktiviert werden können – vor allem dann, wenn ein bereits geschwächtes
Abwehrsystem, zum Beispiel als Folge einer malignen Erkrankung oder einer immunsuppressiven
Therapie vorliegt. So macht sich beispielsweise der bekannte Lippenherpes oft
während einer Erkältungskrankheit als Fieberbläschen bemerkbar. Die Reaktivierung des
Varicella-Zoster-Virus in Form der Gürtelrose mit den gefürchteten Post-Zoster-Neuralgien
(PZN) tritt auch aufgrund des natürlichen Nachlassens der Immunität im Alter häufiger auf.
Um künftig noch besser auf spezielle Fragen Ihrer Patienten antworten zu können, bietet
das Seminar einen allgemeinen Überblick über die verschiedenen Ausprägungen der
Herpes-Infektionen:
- erläutert die typischen Krankheitsmerkmale
- informiert über aktuelle Therapieoptionen
- gibt praxisorientierte Hinweise zu konventionellen und komplementären Therapieansätzen für die aktive Beratung in der Apotheke

Veranstalter

Apothekerkammer Sachsen-Anhalt KdöR
Doctor-Eisenbart-Ring 2
39120 Magdeburg

Kontaktperson

Frau Josefine Noffz

Veranstaltungsort

Magdeburg
Sachsen-Anhalt

Punktewert

8

Berufsgruppen

  • Apotheker (JGAPO)
  • Pharm. Ing. (JGING)
  • PTA (JGPTA)
  • Studenten (JG002)

Termine/Zeiten

  • 25.09.2019, 09:00 bis 17:00