Veranstaltung - VT02339 - VTT003363

Wenn Essen z. Problem wird– Lebensmittelallerg. u. Unverträglichkeiten

Es tränt, juckt, brennt, kribbelt, schwillt an, die Nase läuft, der Bauch rumort und bläht…
Welche Lebensmittel sollten gemieden werden? Woran können Allergene in Lebensmitteln erkannt werden? Die Zahl der Kunden mit Lebensmittelunverträglichkeiten und allergischen Erkrankungen nimmt immer stärker zu. Bei den Betroffenen ist die Verunsicherung häufig sehr groß, da eine Vielzahl von pauschalen Ernährungsempfehlungen und Diäten kursieren. Eine gute Beratung ist essenziell, um Lebensqualität trotz des Meidens verschiedener Lebensmittel zu erreichen. In diesem sehr praxisnahen und mit vielen Übungen versehenen Halbtagesseminar erfahren Sie alles Wichtige zum Steckbrief Allergien und Unverträglichkeiten sowie zu den Empfehlungen einer ausgewogenen Lebensmittelauswahl und deren Kennzeichnung. Diese Kenntnisse sind Voraussetzung für eine individuelle Beratung eines Allergikers in Ihrer Apotheke. Eine unausgewogene Ernährung aufgrund der Meidung spezieller Grundnahrungsmittel könnte schnell zu einem Nährstoffmangel führen, der unbedingt vermieden werden muss.

Weiterhin werden einige Erkrankungsbilder vorgestellt, wie
- Zöliakie,
- Milcheiweißallergie,
- Laktoseintoleranz
- Histaminintoleranz
- Fruktosemalabsorption

Lernziele:
- Definitionen, Begriffe, Einteilung: Lebensmittelunverträglichkeit und -allergien
- Wissenswertes zu Symptomen, Diagnostik und Ursachen
- Übersicht verschiedene Erkrankungsbilder
- Ernährungstherapeutische Maßnahmen
- Grundlagen ausgewogene Ernährung. Lebensmittelkennzeichnung
- Allgemeine Empfehlungen zur Allergieprävention

Veranstalter

Apothekerkammer Sachsen-Anhalt KdöR
Doctor-Eisenbart-Ring 2
39120 Magdeburg

Kontaktperson

Frau J. Noffz

Veranstaltungsort

Magdeburg
Sachsen-Anhalt

Punktewert

5

Berufsgruppen

  • Apotheker (JGAPO)
  • Pharm. Ing. (JGING)
  • PTA (JGPTA)
  • Studenten (JG002)

Termine/Zeiten

  • 26.10.2020, 14:00 bis 18:30