Veranstaltung - VT02163 - VTT003117

Arzneimittel-Fälschung: Neue Praxis der Risikoabwehr in der Apotheke

Gefälschte und illegale Arzneimittel sind eine wachsende Bedrohung für die Gesundheit
und das Vertrauen der Patienten in die Arzneimittelversorgung. Um das Eindringen von
Arzneimittelfälschungen in die legalen Vertriebskanäle zu verhindern, dürfen seit dem
9. Februar 2019 in Deutschland nur noch verschreibungspflichtige Arzneimittel in Verkehr
gebracht werden, die auf ihrer Packung einen Data Matrix Code tragen und deren Unversehrtheit
erkennbar ist. In Apotheken dürfen solche Arzneimittelpackungen erst nach
Überprüfung des Siegels auf Unversehrtheit sowie deren erfolgreicher Verifikation und
Ausbuchung aus einer speziellen Datenbank an den Patienten abgegeben werden. Die
Herausforderungen in Apotheken und mögliche Lösungskonzepte der praktischen Umsetzung
werden in diesem Seminar diskutiert.

Inhalte:
- Wie gefährlich können gefälschte Arzneimittel sein?
- Neue rechtliche Bestimmungen der ApBetrO bei Fälschungen der Apotheke
- Fälschungsmerkmale von Arzneimitteln
- Beteiligte und Funktionsweise des Securpharm-Systems
- Fehlermeldung im Authentifizierungssystem – was ist zu tun?
- Praxis der FAM-Prüfung
- Meldewege bei Verdacht auf Fälschungen
- Praxistipps für das Apotheken-Team

Veranstalter

Apothekerkammer Sachsen-Anhalt KdöR
Doctor-Eisenbart-Ring 2
39120 Magdeburg

Kontaktperson

Frau Josefine Noffz

Veranstaltungsort

Magdeburg
Sachsen-Anhalt

Punktewert

4

Berufsgruppen

  • Apotheker (JGAPO)
  • Pharm. Ing. (JGING)
  • PTA (JGPTA)
  • Studenten (JG002)

Termine/Zeiten

  • 17.10.2019, 14:00 bis 17:30