Veranstaltung - VT02026 - VTT002951

Therapieoptimierung im Alter

Körperliche Veränderungen gehören zum natürlichen Prozess des Alterns. Dies ist mal mehr mal weniger offensichtlich und für den einzelnen spürbar, führt aber unwiederbringlich zu einem Nachlassen des körperlichen Leistungsvermögens. Der normale Alterungsprozess bringt mit sich, dass sich sowohl die Pharmakokinetik als auch die -dynamik von Arzneimitteln verändern. Zudem ist die kognitive Leistungsfähigkeit eingeschränkter und führt häufig zu einer veränderten Wahrnehmung wie auch zu einem veränderten Verständnis bestehender Erkrankungen. Während der Fortbildung sollen die relevanten Grundlagen der Arzneimitteltherapie bei älteren Patienten vermittelt werden. Im Besonderen wird auf die physiologischen Veränderungen im Alter, deren Auswirkungen auf die Pharmakodynamik und -kinetik eingegangen. Zudem reagiert der Körper auf einige Wirkstoffe sehr viel empfindlicher, was zur Folge hat, dass bei älteren Patienten das Risiko für unerwünschte Nebenwirkungen steigt. Anhand von Fallbeispielen werden Arzneimitteltherapien optimiert und Dosisanpassungen an die veränderten Körperfunktionen (zum Beispiel an die Nierenfunktion) vorgenommen. Ebenfalls wird auf den Einfluss von Arzneimitteln auf die Entstehung bzw. Verstärkung geriatrischer Syndrome eingegangen. Komplexe Therapieregime werden besprochen und im Rahmen der Fragestellung eines „Deprescribing“, also dem Absetzen bzw. der Dosisreduktion thematisiert. Während der Fortbildung sollen gemeinsam diverse Möglichkeiten für pharmazeutische Intervention erarbeitet werden, um die Arzneimittelsicherheit von älteren Patienten zu erhöhen.

Veranstalter

Apothekerkammer Sachsen-Anhalt KdöR
Doctor-Eisenbart-Ring 2
39120 Magdeburg

Kontaktperson

Frau Josefine Noffz

Veranstaltungsort

Magdeburg
Sachsen-Anhalt

Punktewert

4

Berufsgruppen

  • Apotheker (JGAPO)
  • Pharm. Ing. (JGING)
  • PTA (JGPTA)
  • Studenten (JG002)

Termine/Zeiten

  • 25.02.2019, 14:00 bis 17:30