Veranstaltung - VT02012 - VTT002930

Rund ums Hilfsmittel

Anforderungen an die Apotheken,



Abgabebestimmungen für Hilfsmittel/Lieferberechtigung,



Hilfsmittellieferverträge Primär- und Ersatzkassen,



Genehmigungspflicht von Hilfsmittel,



Kostenvoranschläge,



Abrechnung nach §300/§ 302 SGB V,



Retaxfallen,Vertrag Pflegehilfsmittel







„Hilfsmittelversorgung als Experimentierfeld“ – Jede Krankenkasse für sich oder als Vertragsgemeinschaft strebt den Abschluss eigener Hilfsmittelversorgungsverträge an und differenziert dabei oft noch nach Produktgruppen.



Die hiermit verbundenen Vertragslagen mit Punkten wie Präqualifizierung, Rahmen- oder Einzelverträge sowie Qualitätsanforderungen zur Versorgung bestimmter Leistungen sind hier nur einige Punkte, die die aktive Apotheke berücksichtigen muss, wenn sie auch in Zukunft weiter den Hilfsmittelmarkt bedienen möchte.



In der Praxis gibt es täglich Fragen im Umgang mit Hilfsmittelverordnungen zur Genehmigung, zur Abgabe und zur Abrechnung von Hilfsmitteln zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen und anderen Kostenträgern.







Unser Seminar soll Ihnen und Ihren Mitarbeitern neben den Grundlagen der Vertragsgestaltung, insbesondere praktische Tipps auch im Einzelfall vermitteln. Die tägliche Arbeit im Hilfsmittelbereich ermöglicht es, auf häufig gestellte Fragen und herausgestellte Problematiken einzugehen.



Veranstalter

WIWESA
Doctor-Eisenbart-Ring 2
39120 Magdeburg

Kontaktperson

Frau Jana Lange

Veranstaltungsort

Halle
Sachsen-Anhalt

Punktewert

4

Berufsgruppen

  • Apotheker (JGAPO)
  • Pharm. Ing. (JGING)
  • PTA (JGPTA)

Termine/Zeiten

  • 14.05.2019, 15:00 bis 18:15
  • 14.05.2019, 15:00 bis 18:15