Kritik an Corona-Selbsttests für Lehrer

04.12.2020 ∙ MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE ∙ MDR SACHSEN-ANHALT

Bisher durften Corona-Antigen-Schnelltests nur von medizinischem Personal durchgeführt werden; jetzt dürfen auch Lehrer und Erzieher ran - zumindest für Selbsttests. Das sorgt für Kritik.

Großes mediales Interesse fand die neue Verordnung von Bundesminister Spahn, dass Kitas und Schulen beziehungsweise deren Träger seit Freitag (4.12.20) eigenständig Corona-Antigen-Schnelltests beziehen und nutzen können. Der mdr wollte zu diesem Thema eine Hallenser Apotheke besuchen, die über Vertriebswege und vor allem über die Tücken durch falsche Handhabung informiert. Kurzfristig konnten wir Barbara Langhans gewinnen. Sie unterstrich eindrucksvoll , dass Abstriche auf das Coronavirus nur durch geschultes Fachpersonal durchgeführt werden sollen. Nur so könne sichergestellt werden, dass die hohe Sensitivität, die den Antigen-Schnelltests bescheinigt wird, auch tatsächlich erreicht wird. Aus Sicht der Apothekerin wäre es fatal, wenn Menschen nach einem fehlerhaften Selbstabstrich ein falsch-negatives Ergebnis erhalten und sich dadurch in trügerischer Sicherheit wiegen.

Die Beiträge liefen dann am 4. Dezember 2020 im mdr Sachsen-Anhalt heute um 19 Uhr, in den ARD-Kurznachrichten und bei mdr-Aktuell um 19:30 Uhr.
Unter folgenden Links können die Beiträge gesehen werden:
https://www.mdr.de/video/mdr-videos/a/video-471910.html
und
https://www.ardmediathek.de/mdr/video/mdr-sachsen-anhalt-heute/kritik-an-corona-selbsttests-fuer-lehrer/mdr-sachsen-anhalt/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy8wNDM2ZGVmNy1iNWRlLTRiODAtODQyYi0zZTYwZGVmMGU4ZDM/
Video verfügbar: bis 11.12.2020 ∙ 19:57 Uhr

MDR-Besuch am 04.12.2020